Lagertechnik – Regale mit System
Ihr Spezialist für Regalsysteme und Lagereinrichtungen!

Blechtafelregal – Bleche richtig lagern

pdficon_small  Produktbroschüre

Das LT-Blechlagerregal oder auch Schubfachregal für Bleche eignet sich hervorragend, um Bleche und Tafeln direkt an der Verarbeitungsmaschine zu lagern. Dabei werden die Bleche horizontal in Kassetten oder Fächern übereinander gestapelt. Die einzelnen Schubfächer lassen sich einfach per Hand oder auf Wunsch auch elektrisch zu 100% ausziehen – die Blechtafeln liegen vollkommen frei. Dies ermöglicht den Einsatz von Krantechnik. Das heißt, jedes einzelne Blech kann bequem mittels Kran auf die Blechbearbeitungsmaschine gelegt und unmittelbar weiterverarbeitet werden. Besonders zu empfehlen ist dieses Blechregal dort, wo ein häufiger Zugriff auf verschiedene Bleche üblich ist. Da die Blechlagerregale je Fach bis zu 3.000 kg aufnehmen können, werden sie häufig bei schwerem Lagergut eingesetzt. LagerTechnik Blechlager können Blechformate bis zu einer Breite von 4.000 mm aufnehmen. Die Fachtiefen und -höhen sowie die Fachanzahl des Schwerlastregals passen wir Ihren Wünschen an.

Die Vorteile des Blechtafelregals auf einem Blick

  • Raumgewinn:
    • Durch hohe Traglasten sind sehr hohe Lagerkapazitäten möglich
    • Blechregal kann direkt an der Maschine stehen, der Gabelstapler-Einsatz entfällt
    • Türen sind schwenkbar
  • Zeitersparnis:
    • Einfach Regalbeschickung bzw. Materialentnahme von oben durch Krantechnik
    • Bedienung durch eine Person ist in der Regel ausreichend
    • Ermöglicht kurze Wege –  Blechregal kann direkt an der Bearbeitungsmaschine stehen
    • Übersichtliche Lagerung von breiter Sortenvielfalt
  • Sicherheit:
    • Material liegt frei, wodurch die Unfallgefahr beim Handling auf ein Minimum reduziert wird
  • Materialschonend:
    • 100%-Auszug erlaubt ein sauberes Handling auch empfindlicher Bleche (Edelstahl)
  • Farbe:
    • Pulverbeschichtung – alle RAL-Farben ohne Aufpreis erhältlich
  • Zubehör:
    • Auf Wunsch auch elektrische Ausführung (elektrischer Antrieb)
    • Fachteiler etc.
  • Montage und Wartung:
    • Schnelle und leichte Montage
    • Wartungsarm – jährliche Wartung und Regalprüfung ausreichend
  • Standardmodelle für 3 Formatbleche (KF, MF, GF)
  • Flexibiltät:
    • Größe, Traglast, Anzahl und Ausführung der Schubfächer können auch individuell an Ihre Anforderungen angepasst werden

Arbeitsweise des Schubfachregals für Bleche

Die kugelgelagerten Schubladen werden auf den Führungsschienen der offenen Türen ausgezogen. Ein- und Auslagerung erfolgt per Kran oder Stapler. Die Schubfächer für liegende Bleche werden entweder manuell mit Hand ausgezogen oder elektrisch auf Knopfdruck. Ein Blechlagerregal ist grundsätzlich eine fertig montierte Einheit und kann demnach einfach und kurzfristig zu einem anderen Aufstellungsort transportiert werden.

Ausführung Blechlagerregal

  • Solide Stahlkonstruktion
  • Schubladen auf kugelgelagerten Spurkranzrollen laufend – 100% ausziehbar
  • Manuell oder elektrisch motorisiert
  • Schwenktüren (optional)
  • Fester Aufbau als Pufferlager oder Wechselturm
  • Ausführung als Blechlagerturm möglich

Wirtschaftlichkeit – Ab wann lohnt sich das Schubfachregal für Bleche

Der wirtschaftliche Nutzen liegt zum einen in der möglichen Sorten-Vielfalt – sprich der Anzahl der Schubfächer im Blechregal. Dazu kommen die gegenüber automatischen Anlagen relativ geringen Investitionskosten. Der wirtschaftliche Nutzen zeigt sich besonders dann, wenn ständig wiederkehrende Materialsorten in kleinen Mengen verarbeitet werden. Denn dann erreicht man im Gegensatz zu herkömmlichen Regalen eine merkliche Zeitersparnis durch einen besonders schnellen Materialzugriff ohne Zuhilfenahme zusätzlicher Transportgeräte für die Wege vom Lager und zurück. Zum anderen spart man bezüglich Personal und Raum. Häufig kann der Bediener durch optimierte Bereitstellung des Vormaterials selbst für den Nachschub der Maschine sorgen, ohne auf weiteres Personal zurückgreifen zu müssen. Weitere Vorteile: Die Beladung sowie die Rücklagerung von Restblechen erfolgen einfach und schnell, das Restmaterial bleibt konsequent unter Kontrolle, Schäden an Blechen werden dauerhaft gesenkt.

Einlagerung der Bleche in das Blechlager-Regalsystem

Die höchste Lagerdichte erreicht man, indem man die Blechpakete vor dem Einlagern entpalettiert und ohne Palette einlagert. Die Einlagerung erfolgt dann mittels Gurten und Kran. Dies empfiehlt sich natürlich nur bei einer Einzelentnahme der Bleche. Die Blechpakete lassen sich aber auch mit Palette und Stapler einlagern. Vorteil ist der schnellere Einlagerungsprozess, Nachteil die verlorene Nutzhöhe je Lagerplatz. Eine weitere Option ist die Nutzung sogenannter Tiefenauflagen. Diese Vierkantrohre (Stahlträger) sind auf die Schubladen geschweißt und haben eine Höhe von 60 mm zum Einfahren für Gabelstaplerzinken, so dass ebenfalls mit einem Gabelstapler eingelagert werden kann. Die Blechpakete müssten vorher auch entpalettiert werden.

Optionaler Aufbau als Pufferlager für Bleche (Blechlagerturm)

Um den Platz über dem Blechregal zu nutzen, bietet sich der Einsatz eines Aufsatzes (Palettenmagazin bzw. Wechselturm) an, der weitere Lagerplätze schafft. Dieser wird dieser einfach auf das Dach des Blechlagerregals gestellt und verschraubt. Die jeweiligen Fächer sind im Gegensatz zu dem Schubfachregal für Bleche fest und werden mit einem Gabelstapler bedient. Somit eignet es sich hervorragend als Pufferlager für das untere Blechlagerregal. Wenn ein Blechpaket aus dem unteren Blechregal verbraucht ist, kann es schnell durch eines aus dem oberen Pufferlager ersetzt werden. Dies kann auch von hinten geschehen, ohne dass die Produktionsabläufe gestört werden. Das Palettenmagazin kann auch als alleinstehendes Einzelregal zur Blechlagerung genutzt werden. Das Blechregal wird dann direkt als Blechlagerturm auf den Boden gestellt. Hier ist es sinnvoll, die Kassetten herausnehmbar zu machen. Mit einem Gabelstapler können dann jeweils ganze Kassetten entnommen und an der Maschine bereitgestellt werden. Die Stärken kommen vor allem dann zum Vorschein, wenn die Blechverarbeitungsmaschinen über mittlere Zyklen mit einer gleichbleibenden Blechsorte versorgt werden.



Jetzt Informationen anfordern!